German English French

DateiOrganisierer Tipps

 
 
Der Datei Organisierer ist ein Datei-Such- und Organisier Tool, das Dateien kopiert, verschiebt und (oder) löscht und gleichzeitig die Dateien umorganisiert. Mit den zusätzlich verfügbaren Variablen kann das Zielverzeichnis nach Wunsch benannt werden um anschließend die selektierten Dateien im Zielverzeichnis abzulegen. Außerdem können die Dateien im Zielverzeichnis auch in komprimierter Form (gezippt) abgelegt werden. Die Dateien aus dem Quellverzeichnis können entweder kopiert oder auch gelöscht werden.
Die benutzbaren Variablen im Zielverzeichnis sorgen dafür, dass entsprechende Ordner automatisch erstellt werden und diese gefundenen Dateien dort einsortiert werden.
 
1.Beispiel:
Man sucht im Quellverzeichnis nach Bildern (.JPG) und kopiert sie in das Zielverzeichnis
D:\Temp\%DateGAYYYY%
 
EINSTELLUNG Bedingung:
 
Bedingungen
 
T I P:  wenn Sie den Pfeil rechts neben dem Feld Dateiendung betätigen, bekommen sie eine vordefinierte Liste (siehe Bild unten)
Die Liste können Sie beliebig im Bereich Einstellungen (Dateifilter) erweitern und modifizieren. Syntax = Punkt Erweiterung Komma usw. 
 
Bedingungen2
 
EINSTELLUNG Aktion:
 
Einstellungen 
 
Die Variable „%DateGAYYYY%“ sorgt dann dafür, dass alle gefundenen Bilder entsprechend dem „Geändert am“ Datum (hier das Jahr vierstellig) in den entsprechenden Ordner, der in den Einstellungen (Zielverzeichnis) eingetragen wurde, einsortiert werden.
  
Selbstverständlich können die Quelldateien auch in komprimierter Form (gezippt) abgelegt werden. Dies kann eine ZipDatei sein oder nach Jahr getrennte ZipDateien.
 
Einstellungen2
 
EINSTELLUNG Aktion (Zip-Archiv):
 
Einstellungen3 
 
 
Die Variable „%DateGAYYYY%“ sorgt nun dafür, dass alle gefundenen Bilder in Zip Dateien gepackt und anschließend in den entsprechenden Ordner („Geändert am“ Datum) einsortiert werden. GA steht für „geändert am“ und „YYYY“ volle Jahreszahl (Year)
 Einstellungen3
Generelle Vorgehensweise
 
Es wird dringend empfohlen, dass bei jedem Profil und jeder Einstellung vor dem eigentlichen Ausführen eine Simulation via Button durchgeführt wird.
Buttons Ausführen und Simulieren:
 
Einstellungen5
   
Dies ermöglicht die Prüfung der Ergebnisse in einem pro Simulation erstelltem LOGFILE.
Nach erfolgreicher Prüfung der Simulation kann wahlweise der Button „Ausführen“  ODER der Button „Ausführen nur bei angehakten Dateien“ benutzt werden. 
Nach Wunsch können die im Logfile aufgeführten Files via Checkbox individuell gecheckt werden. Dies kann auch mittels des Buttons „Markieren“ komfortable vorgenommen werden.
 
ACHTUNG Der Button „Ausführen“ ignoriert die Checkliste der Dateien und führt generell die Aktion über alle im LOGFile aufgeführten Dateien aus.
Nach einer individuellen Auswahl ist unbedingt der Button „Ausführen nur bei angehakten Dateien“ zu benutzen!
 
Einstellungen6
 
Ausschnitt Logfile:
 
Einstellungen7 
 
Weitere Beispiele
 
2. Beispiel:
Man sucht im Quellverzeichnis nach MP3 Dateien (.MP3) und kopiert sie in das Zielverzeichnis   D:\Temp\%Interpret%
 
EINSTELLUNG Bedingung:
 
Einstellungen8
 
Die Variable „%Interpret%“ sorgt dafür, dass alle gefundenen MP3s entsprechend dem „ID3-Tag“ Interpret in die Ordner des jeweiligen Interpreten einsortiert werden.
 
 
3. Beispiel:
Man sucht im Download Ordner nach Dateien (Alle) die älter als 6 Monate sind und löscht diese, um den Ordner nicht zu groß werden zu lassen.
Bei den Löschoptionen können verschiedene Varianten ausgewählt werden.
Es wird auch hier dringend empfohlen, dass vor dem eigentlichen Ausführen eine Simulation via Button durchgeführt wird.
Im LOGFile kann anschließend die korrekte Funktion vor dem eigentlichen Löschvorgangs geprüft werden.
 
EINSTELLUNG Bedingung für das Löschen:
 
Einstellungen9
 
4. Beispiel:
Man sucht im Download Ordner nach PDF-Dateien (.pdf) die neuer sind als 1 Stunde und verschiebt diese automatisch per Timerintervall in das Zielverzeichnis. 
Einstellungen10
Diese Beispiele sind nur einige von sehr vielen Möglichkeiten des sehr mächtigen Datei- Organisierers, probieren Sie es einfach aus.
 
Profile erstellen
 
Einstellungen11
 
 
Profile ausführen
 
Einstellungen12
 
Spezielle Beispiele:
Sie wollen alle Bilder suchen, die im Umkreis von 10 Km eines bestimmten Bildes gemacht wurden (GPS-Daten in den Exif-Bilddaten sind erforderlich):
Einstellungen13 
 Einstellungen14
Sie wollen alle Bilder suchen, die nördlich von Hamburg gemacht worden sind (GPS-Daten in den Exif-Bilddaten sind erforderlich):
Einstellungen15
Sie wollen alle MP3-Dateien suchen, die eine Abspiellänge vom mehr als 3 Minuten haben (ID3Tags sind erforderlich):  
Einstellungen16
Es gibt eine Vielzahl von Möglichkeiten in Bilder nach bestimmten Exifdaten zu suchen oder in Musikdateien nach bestimmten ID3Tag-Daten.
Auch Dokumente können z.B. nach Autor, Betreff, Seitenzahl, Wortanzahl, um nur einige zu nennen, durchsucht werden.
Alle Bedingungen können auch kombiniert werden, um die Suche zu verfeinern. Probieren sie es einfach gefahrlos aus mit dem Button „Simulieren“.
Dieser listet die Ergebnisse in der Log-Ansicht auf, ohne auch nur eine Datei zu verändern!
Viel Spaß beim Ausprobieren